Jetzt anmelden

für 2019!

Samstag, 12. 1. 2019

  • SSWR Laufreglement

Das SSWR Laufreglement Arosa

  • Mit der Anmeldung zum Swiss Snow Walk & Run (Überweisung des Startgeldes) stimmen Sie automatisch dem Laufreglement zu. Auch bei der Anmeldung anderer oder zusätzlicher Personen gilt dieses, und die anmeldende Person verpflichtet sich, dies den weiteren Teilnehmenden mitzuteilen.

(Mit den nachfolgend genannten männlichen Bezeichnungen werden die weiblichen Formen mitumfasst)

LAST UPDATE: August 2018

1. Weisshorn Snow Trail

Der Einstiegsbereich sowie die Gondel der Luftseilbahn Arosa – Weisshorn sind nicht beheizt. Deshalb wird für die Retourfahrt mit der Gondel dem Wetter entsprechende Ausrüstung benötigt. Das OK SSWR behält sich das Recht vor, die eventuelle „Pflichtausrüstung“ zu kontrollieren und Läufer zu disqualifizieren sollten jene die Pflicht nicht einhalten können.

Nur sehr gut trainierte Läufer können diese hochalpine Herausforderung bis 2700 Höhenmeter meistern. Es ist lebensgefährlich, kurz nach einer infektiösen Krankheit (z.B. Erkältung, etc.) oder sogar mit Fieber an den Start zu gehen.

  • Folgende Pflichtausrüstung kann bei extremen Wetterverhältnissen für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer als zwingend obligatorisch erklärt werden: eine warme Winterjacke.
  • Empfohlene Zusatzausrüstung: leichter Rucksack, wärmende Hose, Handschuhe, Wintermütze/Stirnband, eigene Verpflegung (Wasser, etc.).
  • Im Ziel warme Kleider, etc.
  • Spezial Effektentransport (siehe Rubrik Laufinformationen auf Homepage)

ALTERNATIV- WEISSHORN SNOW TRAIL: Sollten schlechte Wetterbedingungen oder zuwenig Schneemengen vorherrschen, kann das OK kurzfristig entscheiden, alle (ohne Ausnahmen) Teilnehmenden des Weisshorn Snow Trails auf die „Alternativ Weisshorn Snow Trail-Strecke“ (10.3 km) sowie danach auf die Halbmarathonstrecke umzuteilen. Es wird kein Startgeld zurückerstattet sowie die Strecke kann nicht gewechselt werden!

2. Eigenverantwortung

  • Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und auf eigene Verantwortung
  • Das Tragen angemessener Bekleidung ist Voraussetzung (Mütze, Handschuhe, etc).
  • Regelmässiges Ausdauer-Training und gute Gesundheit sind Voraussetzungen für einen Start beim SSWR.
  • An dieser hochalpinen Herausforderung kann ein Start mit oder unmittelbar nach einer infektiösen Erkrankung (beispielsweise Grippe, Herz-, Kreislauf- oder Lungen-erkrankungen) gesundheitliche Folgen haben.
  • Die Streckenposten und Sanitätspersonen können Teilnehmer jederzeit aus dem Rennen nehmen, bei denen gesundheitliche Probleme festgestellt werden.

3. Haftung

  • Der Veranstalter und seine Partner übernehmen keine Haftung für Risiken des Teilnehmers aller Art, insbesondere gesundheitlicher Natur. Dies gilt auch für Unfälle, Diebstahl und Haftung gegenüber Drittpersonen, wie Zuschauer, etc.
  • Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände.
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmer.
  • Gerichtsstand des Swiss Snow Walk & Run Arosa (SSWR)ist Arosa, Kanton Graubünden

4. Lauf

  • Eine Teilnahme am Snow Run unter Verwendung von Hilfsmitteln und Sportgeräten (Stöcken) ist nicht gestattet und führt zur Disqualifikation. Erlaubt sind hingegen Stützhilfen oder Spikes an den Laufschuhen.
  • Sportlich faires Verhalten wird vorausgesetzt.
  • Die Startnummer ist persönlich und muss vorne gut sichtbar und ungefaltet getragen werden.
  • Veränderungen an der Startnummer führen zur Disqualifikation.
  • Die Zeitmessung erfolgt ausschliesslich mit einem Einweg-Transponder integriert in der Startnummer
  • Es darf nur aus dem von der Organisation zugeteilten Startblock gestartet werden.
  • Die Anordnungen der Streckenposten sind verbindlich.
  • Abkürzungen sind nicht gestattet.
  • Der «Besenwagen» bildet den offiziellen Schluss. Er befindet sich jeweils pro Strecke hinter dem letzten Startblock.
  • Offizielle Kontrollpunkte beim SSWR sind auf der Homepage vermerkt (allg. Laufinformationen) und werden vom OK SSWR jederzeit und ausnahmslos umgesetzt. Disqualifizierte Läufer vom Weisshorn Snow Trail müssen selbstständig zum Ziel Obersee (NICHT Weisshorn)zurücklaufen.
  • Alle Finisher erhalten ein Geschenk.
  • Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer jederzeit und ohne Rückerstattung des Startgeldes zu disqualifizieren, wenn diese entweder bei ihrer Anmeldung falsche Angaben zu personenbezogenen Daten gemacht haben oder der Verdacht besteht, dass diese nach der Einnahme nicht zugelassener Substanzen (Doping) an den Start gehen.
  • Über Disqualifikationen entscheidet die technische Leitung des Organisationskomitees SSWR abschliessend. Proteste sind schriftlich bis spätestens 30 Minuten nach offiziellem Zielschluss beim OK-Büro zu deponieren. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.- erhoben, die sofort zu bezahlen ist und bei Gutheissen des Protestes wieder zurückerstattet wird.

5. Rückerstattungen

  • Startet ein Läufer infolge Krankheit mit oder ohne Arztzeugnis nicht, entfällt jeder Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.
  • Jeder Läufer hat die Möglichkeit bei der Online-Anmeldung eine Annulationskosten-Versicherung für das Startgeld abzuschliessen. Ist eine Teilnahme am Lauf auf Grund von Unfall oder Krankheit nicht möglich, wird das Startgeld durch diese Versicherung zurückerstattet.
  • Kann der Lauf wegen höherer Gewalt nicht oder nur teilweise durchgeführt werden, besteht kein Anrecht auf Rückerstattung des Startgeldes.
  • Fälschlicherweise doppelt getätigte Online-Anmeldungen können nicht zurück erstattet werden, berechtigen aber zu einem Freistart am Snow Run im Nachfolgejahr.

6. Doping

  • Für diese Veranstaltung gilt das aktuelle Dopingstatut von Swiss Olympic. Es können unangekündigte Dopingkontrollen durchgeführt werden. Alle Teilnehmer unterstellen sich mit der Teilnahme den Anti-Doping-Regeln von Swiss Olympic sowie des Tribunal Arbitral du Sport in Lausanne unter Ausschluss der ordentlichen Gerichte (siehe auch www.dopinginfo.ch).

7. Datenschutz

Bekenntnis zum Schutz der Personendaten

Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer Läuferinnen und Läufer ist uns wichtig. Eine Verletzung des Datenschutzes kann zu einem Verlust des Vertrauens der Läuferinnen und Läufer sowie der Öffentlichkeit führen und die Durchführung von Laufveranstaltungen gefährden. Daher handeln wir gemäss der europäischen Datenschutz-Grundverordnung [DSGVO] und des Bundesgesetzes über den Datenschutz [DSG], soweit die jeweiligen Bestimmungen im Einzelfall zur Anwendung gelangen.

Ergänzend zu dieser Datenschutzerklärung wird auf die Online-Datenschutzerklärung verwiesen (LINK zu den Datenschutzbestimmungen der Veranstaltungshomepage einfügen).

Verantwortliche Personen, Kontaktangaben

Für die Erhebung und Bearbeitung von Personendaten im Rahmen der Veranstaltung ist der Swiss Walking Verein, Postfach, 7050 Arosa, Schweiz, die verantwortliche Stelle (so insbesondere im Sinne von Art. 4 Abs. 7 der europäischen Datenschutz-Grundverordnung [DSGVO] und des Bundesgesetzes über den Datenschutz [DSG], soweit die jeweiligen Bestimmungen im Einzelfall zur Anwendung gelangen). Sofern die DSGVO anwendbar ist, ist Startklar – Rose Müller, Bei der Kelter 5, D-74321 Bietigheim-Bissingen unsere Vertreterin nach Art. 27 DSGVO.

 Für die Datenverwaltung, Zeitmessung und Ergebniserstellung haben wir die Firma TrackMaxx GmbH in Bern beauftragt. Hier werden Ihre Daten für die Teilnahme registriert, gespeichert und verarbeitet. Wir verweisen ergänzend auf deren Datenschutzbestimmungen (https://trackmaxx.ch/datenschutz).

Je nachdem welches Drittunternehmen die Zeitmessung durchführt, müssen alle Läuferinnen und Läufer bei diesem Unternehmen einen Account eröffnen. Für die Datenbearbeitung betreffend den Account gilt das Drittunternehmen, das die Zeitmessung durchführt, als verantwortliche Stelle und es gelten die Datenschutzerklärungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Drittunternehmens (https://trackmaxx.ch/agb/).

 

Outsourcing der Datenverarbeitung (Auftragsverarbeitung)

Unternehmen welche im Auftrag von uns für die Organisation und Durchführung der Laufveranstaltungen, die Abwicklung von Anmeldungen (online, offline), die Verwaltung der Daten der Teilnehmenden, das Inkasso, die Zeitmessung, Resultatdienst, Startnummernprozesse, Teilnehmerwerbung und -information für uns tätig sind, bearbeiten die Daten in unserem Auftrag und für unsere Zwecke. Gemäss Gesetz sind wir verpflichtet, die Datenbearbeitung durch diese Unternehmen zu kontrollieren und diese zu verpflichten, die Daten nicht für eigene Zwecke zu bearbeiten oder an unberechtigte Dritte weiterzugeben.

 

Anmeldung der Datensammlung beim EDÖB

Wir melden unsere Datensammlungen beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten an.

 

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Personendaten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 13 Abs. 1 DSG. Werden die Daten für die Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person einschliesslich vorvertraglicher Massnahmen verarbeitet, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bzw. Art. 13 Abs. 2 lit. a DSG. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. Art. 13 Abs. 1 DSG als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Dies betrifft beispielsweise das Marketing, sofern Sie der Nutzung Ihrer Daten zu Marketingzwecken nicht widersprochen haben.

 

Datenverarbeitungen zur Durchführung der Laufveranstaltung

Für die Anmeldung und Durchführung der Laufveranstaltung werden von den Läuferinnen und Läufern nur der Name, der Vorname, das Geburtsjahr und die Adresse sowie die E-Mail-Adresse als zwingende Angaben gefordert. Weitere Daten werden nur auf freiwilliger Basis und nur dann erhoben, wenn es für die Erbringung einer weiteren Leistung erforderlich ist. Diese Daten verarbeiten wir zum Zweck der Durchführung der Laufveranstaltung, inklusive Zustellung von Informationen zu Ihrer Teilnahme und der Startunterlagen sowie einer Feedbackanfrage nach dem Lauf. Die Verarbeitung erfolgt zur Durchführung des Vertrages, den Sie mit uns geschlossen haben sowie aufgrund eines überwiegenden Interesses von uns.

Erstellung und Veröffentlichung von Start- und Ranglisten

Der Name, der Vorname, der Jahrgang, der Wohnort, die Kategorie und die Laufzeit werden in Ranglisten publiziert. Falls erfasst erscheint ebenfalls der Verein. Eine Publikation der vollständigen Adresse, Email oder Handynummer erfolgt nicht.

Am Event werden an verschiedenen Stellen beim Vorbeikommen Zeiten festgehalten und über einen Transponder elektronisch dem überquerenden Läufer bzw. der Läuferin zugeordnet. Aus diesem Datensatz werden Runden- und/oder Streckenzeiten für die Läuferinnen und Läufer bestimmt und hieraus Ergebnislisten gebildet. Diese Daten werden während und nach dem Event vor Ort und im Internet sowie allenfalls in Printmedien veröffentlicht. Die Publikation der Ranglisten im Internet erfolgt auf der Website des Veranstalters und auf der Website der Zeitmessungsanbieter (www.trackmaxx.ch ).

Die Veröffentlichung der Daten dient dem wettkampftypischen Vergleich der Teilnehmer untereinander. Der Läufer bzw. die Läuferin kann verlangen, dass nach Ablauf von 6 Monaten nach Ende des Events sein Name aus der öffentlich einsehbaren Ergebnisliste entfernt wird.

Die Verarbeitung der Daten, die Erstellung und Publikation der Ranglisten dienen der Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistung. Die Publikation der Daten auf einer Rangliste nach Ablauf von 6 Monaten basiert auf einem überwiegenden eigenen Interesse des Veranstalters.

 

Datenverarbeitungen zu eigenen Marketingzwecken

Wir sind dazu berechtigt, Ihre Daten dazu verwenden, um Ihnen Informationen zu weiteren aktuellen Anlässen zuzustellen.

Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den im Folgenden beschriebenen Verfahren einverstanden.

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer massgeblich.

Der Newsletter des Swiss Snow Walk & Run beinhaltet Informationen zu unseren Leistungen, Produkten und zu unserer Veranstaltung sowie einer Anmeldemöglichkeit und auch Informationen von Dritten. Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann.

Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, Vornamen und das Geschlecht, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Der Versand des Newsletters / Teilnehmer-Information erfolgt im Namen unseres Zeitmessers „TrackMaxx GmbH in Bern“. Deren Datenschutzreglement findet sich hier:

https://trackmaxx.ch/datenschutz/ . Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

 

Datensparsamkeit und Aufbewahrung der Daten

Wir bearbeiten immer nur so viele Daten, wie für den angestrebten Zweck unbedingt erforderlich sind. Wir bewahren Ihre Daten für die Dauer der gesetzlichen Verjährungsfrist (d.h. in der Regel 10 Jahre) auf.

Wir löschen nicht mehr benötigte Daten, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten dagegensprechen oder wir berechtigt sind, die Daten auf der Basis einer anderen Rechtsgrundlage oder eines überwiegenden eigenen Interesses weiter aufzubewahren.

Wenn Sie einen Newsletter abonniert haben, können wir bei einer Abmeldung die ausgetragenen E-Mailadressen für die gesetzlich vorgesehene Verjährungsfrist auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

 

Weitergabe von Daten an Drittfirmen

Wir geben Personendaten nur an Drittfirmen weiter (Fotoservice, Zeitmesser, Zeitungen, TV-Sender, Internetdienste, etc.), welche sich vertraglich verpflichten, die Daten für einen bestimmten, genau bezeichneten Zweck zu bearbeiten und nicht an unberechtigte Dritte weitergeben (z.B. die Zustellung von Werbung im Startpaket oder die Zustellung für Werbesendungen).

Sofern wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, holen wir vor der Weitergabe von personenbezogenen Daten an Drittfirmen, welche die Daten für eigene Zwecke (die Erbringung von eigenen Dienstleistungen) bearbeiten bei der Anmeldung die Einwilligung der Läuferin oder des Läufers ein.

Sofern das geltende Datenschutzrecht dies erlaubt, gehen wir von Ihrer Einwilligung für die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten wie Name und Vorname, Privatadresse (Strasse, Nr. PLZ und Ort) Geburtsdatum, Telefonnummer, – und E-Mail-Adresse an Partner (z.B. Foto- und Videoservice) aus, sofern Sie die Weitergabe der Daten nicht durch eine Mitteilung an die angegebene Post- oder Mailadresse untersagen: Swiss Walking Verein, 7050 Arosa, Schweiz oder info@snowwalkrun.ch.  Diese Partner dürfen die Daten für deren eigene Dienstleistungen oder Werbezwecke sowie im Fall von Sponsoren und Partner für gezielte Anschriften und Telefonaktionen im Zusammenhang mit dem Laufevent verwenden.

Sie können die Einwilligung zur Weitergabe der Daten an Dritte jederzeit widerrufen.

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über Sie bearbeitet werden. Sie haben zudem das Recht, die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten zu verlangen sowie, sofern anwendbar, das Recht auf Datenübertragbarkeit. Ausserdem können Sie einer Verwendung der Daten zu Marketingzwecken widersprechen.

Diese Rechte bestehen, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder andere berechtigte Interessen dem Begehren entgegenstehen. Sie haben zudem, sofern dies auf Sie anwendbar ist, ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.

Sie sind jederzeit berechtigt, eine einmal erteilte Einwilligung in eine Datenverarbeitung zu widerrufen.

Ihre Rechte können Sie unter: Swiss Walking Verein, Postfach, 7050 Arosa, Schweiz oder unter info@snowwalkrun.ch geltend machen.

Datensicherheit

Wir ergreifen angemessene technische und organisatorische Massnahmen zur Sicherung der Daten unserer Läuferinnen und Läufer insbesondere vor absichtlicher oder zufälliger Vernichtung oder Verfälschung sowie vor dem Zugriff unberechtigter Dritter. Werden die Daten durch einen Outsourcingpartner wie z.B. Trackmaxx GmbH bearbeitet, dann versichern wir uns, dass diese die Vorgaben der Datensicherheit einhalten, ständig kontrollieren und verbessern.

Die vorliegende Version der Datenschutzerklärung bildet die Grundlage aller Übersetzungen. Gültigkeit hat „nur“ die deutsche Version. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte.

 August 2018

Unsere EU – Datenschutzvertreterin:

Firma: Startklar – Rose Müller / www.startklar-datenschutz.de

Lesen Sie unsere ausführlichen online Datenschutzbestimmungen hier.

8. Allg. Organisation

  • Organisator des Swiss Snow Walk & Run Arosa ist der Swiss Walking Verein mit Sitz in Arosa.
  • Änderungen des Veranstalters für das Laufreglement, etc. bleiben jederzeit vorbehalten.

9. Preise & Siegerehrung

Beim Swiss Snow Walk & Run werden keine Preisgelder ausbezahlt sowie es findet keine Siegerehrung statt. Jeweils die ersten drei Overallsieger (Damen und Herren) erhalten einen Freistart für den nächsten SSWR per Post zugestellt.