• SSWR Laufreglement

Das SSWR Laufreglement Arosa

  • Mit der Anmeldung zum Swiss Snow Walk & Run (Überweisung des Startgeldes) stimmen Sie automatisch dem Laufreglement zu. Auch bei der Anmeldung anderer oder zusätzlicher Personen gilt dieses, und die anmeldende Person verpflichtet sich, dies den weiteren Teilnehmenden mitzuteilen.

(Mit den nachfolgend genannten männlichen Bezeichnungen werden die weiblichen Formen mitumfasst)

LAST UPDATE: Dezember 2017

1. Weisshorn Snow Trail

Der Einstiegsbereich sowie die Gondel der Luftseilbahn Arosa – Weisshorn sind nicht beheizt. Deshalb wird für die Retourfahrt mit der Gondel dem Wetter entsprechende Ausrüstung benötigt. Das OK SSWR behält sich das Recht vor, die eventuelle „Pflichtausrüstung“ zu kontrollieren und Läufer zu disqualifizieren sollten jene die Pflicht nicht einhalten können.

Nur sehr gut trainierte Läufer können diese hochalpine Herausforderung bis 2700 Höhenmeter meistern. Es ist lebensgefährlich, kurz nach einer infektiösen Krankheit (z.B. Erkältung, etc.) oder sogar mit Fieber an den Start zu gehen.

  • Folgende Pflichtausrüstung kann bei extremen Wetterverhältnissen für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer als zwingend obligatorisch erklärt werden: eine warme Winterjacke.
  • Empfohlene Zusatzausrüstung: leichter Rucksack, wärmende Hose, Handschuhe, Wintermütze/Stirnband, eigene Verpflegung (Wasser, etc.).
  • Im Ziel warme Kleider, etc.
  • Spezial Effektentransport (siehe Rubrik Laufinformationen auf Homepage)

ALTERNATIV- WEISSHORN SNOW TRAIL: Sollten schlechte Wetterbedingungen oder zuwenig Schneemengen vorherrschen, kann das OK kurzfristig entscheiden, alle (ohne Ausnahmen) Teilnehmenden des Weisshorn Snow Trails auf die „Alternativ Weisshorn Snow Trail-Strecke“ (10.3 km) sowie danach auf die Halbmarathonstrecke umzuteilen. Es wird kein Startgeld zurückerstattet sowie die Strecke kann nicht gewechselt werden!

2. Eigenverantwortung

  • Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und auf eigene Verantwortung
  • Das Tragen angemessener Bekleidung ist Voraussetzung (Mütze, Handschuhe, etc).
  • Regelmässiges Ausdauer-Training und gute Gesundheit sind Voraussetzungen für einen Start beim SSWR.
  • An dieser hochalpinen Herausforderung kann ein Start mit oder unmittelbar nach einer infektiösen Erkrankung (beispielsweise Grippe, Herz-, Kreislauf- oder Lungen-erkrankungen) gesundheitliche Folgen haben.
  • Die Streckenposten und Sanitätspersonen können Teilnehmer jederzeit aus dem Rennen nehmen, bei denen gesundheitliche Probleme festgestellt werden.

3. Haftung

  • Der Veranstalter und seine Partner übernehmen keine Haftung für Risiken des Teilnehmers aller Art, insbesondere gesundheitlicher Natur. Dies gilt auch für Unfälle, Diebstahl und Haftung gegenüber Drittpersonen, wie Zuschauer, etc.
  • Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für unentgeltlich verwahrte Gegenstände.
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmer.
  • Gerichtsstand des Swiss Snow Walk & Run Arosa (SSWR)ist Arosa, Kanton Graubünden

4. Lauf

  • Eine Teilnahme am Snow Run unter Verwendung von Hilfsmitteln und Sportgeräten (Stöcken) ist nicht gestattet und führt zur Disqualifikation. Erlaubt sind hingegen Stützhilfen oder Spikes an den Laufschuhen.
  • Sportlich faires Verhalten wird vorausgesetzt.
  • Die Startnummer ist persönlich und muss vorne gut sichtbar und ungefaltet getragen werden.
  • Veränderungen an der Startnummer führen zur Disqualifikation.
  • Die Zeitmessung erfolgt ausschliesslich mit einem Einweg-Transponder integriert in der Startnummer
  • Es darf nur aus dem von der Organisation zugeteilten Startblock gestartet werden.
  • Die Anordnungen der Streckenposten sind verbindlich.
  • Abkürzungen sind nicht gestattet.
  • Der «Besenwagen» bildet den offiziellen Schluss. Er befindet sich jeweils pro Strecke hinter dem letzten Startblock.
  • Offizielle Kontrollpunkte beim SSWR sind auf der Homepage vermerkt (allg. Laufinformationen) und werden vom OK SSWR jederzeit und ausnahmslos umgesetzt. Disqualifizierte Läufer vom Weisshorn Snow Trail müssen selbstständig zum Ziel Obersee (NICHT Weisshorn)zurücklaufen.
  • Alle Finisher erhalten ein Geschenk.
  • Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer jederzeit und ohne Rückerstattung des Startgeldes zu disqualifizieren, wenn diese entweder bei ihrer Anmeldung falsche Angaben zu personenbezogenen Daten gemacht haben oder der Verdacht besteht, dass diese nach der Einnahme nicht zugelassener Substanzen (Doping) an den Start gehen.
  • Über Disqualifikationen entscheidet die technische Leitung des Organisationskomitees SSWR abschliessend. Proteste sind schriftlich bis spätestens 30 Minuten nach offiziellem Zielschluss beim OK-Büro zu deponieren. Es wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.- erhoben, die sofort zu bezahlen ist und bei Gutheissen des Protestes wieder zurückerstattet wird.

5. Rückerstattungen

  • Startet ein Läufer infolge Krankheit mit oder ohne Arztzeugnis nicht, entfällt jeder Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.
  • Jeder Läufer hat die Möglichkeit bei der Online-Anmeldung eine Annulationskosten-Versicherung für das Startgeld abzuschliessen. Ist eine Teilnahme am Lauf auf Grund von Unfall oder Krankheit nicht möglich, wird das Startgeld durch diese Versicherung zurückerstattet.
  • Kann der Lauf wegen höherer Gewalt nicht oder nur teilweise durchgeführt werden, besteht kein Anrecht auf Rückerstattung des Startgeldes.
  • Fälschlicherweise doppelt getätigte Online-Anmeldungen können nicht zurück erstattet werden, berechtigen aber zu einem Freistart am Snow Run im Nachfolgejahr.

6. Doping

  • Für diese Veranstaltung gilt das aktuelle Dopingstatut von Swiss Olympic. Es können unangekündigte Dopingkontrollen durchgeführt werden. Alle Teilnehmer unterstellen sich mit der Teilnahme den Anti-Doping-Regeln von Swiss Olympic sowie des Tribunal Arbitral du Sport in Lausanne unter Ausschluss der ordentlichen Gerichte (siehe auch www.dopinginfo.ch).

7. Datenschutz

  • Allgemein: Die Sicherheit der Daten wird nach den aktuell üblichen Standards gewährleistet und hat für den SSWR einen hohen Stellenwert. Grundsätzlich entscheiden jedoch jeweils die Benutzer unserer Hompage, welche persönlichen Informationen preisgegeben werden. Bei einer Anmeldung oder Bestellung benötigt der SSWR zwingend die Angaben bestimmter persönlicher Informationen. Soweit Leistungen von Dritten erbracht werden bezüglich dem SSWR, wird der SSWR die erhaltenen Daten an die betreffenden Dienstleistungsträger entsprechend weiterleiten (Datenverarbeiter, SMS Ranking, Video, Fotoservice, Swiss Runners, etc.). Hierzu wird der SSWR mit der Angabe der persönlichen Daten automatisch ermächtigt. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Es wird darauf hingewiesen, dass der SSWR beim Besuch der Homepage und des Newsletters automatisch in den Besitz von Informationen gelangt, die es ermöglichen, das Nutzungsverhalten von Benutzern zu eruieren. Verlangt ein Läufer oder Läuferin das seine Daten nicht mehr verwendet oder weitergeleitet werden dürfen, muss dem SSWR dies schriftlich mitgeteilt werden.
  • Newsletter: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können.
  • Anmeldung: Mit der Einzahlung des Startgeldes willigen die Läufer in die Veröffentlichung von Name, Vorname, Geburtsjahr, Wohnort, Startnummer, Wettkampfzeit und Rang in den Start- und Ranglisten des Events ein. Diese Einwilligung gilt sowohl für die Veröffentlichung im Internet, in Printmedien, im TV und Radio sowie für den Aushang von diversen Listen und Speaker-Durchsagen. Die im Zusammenhang mit unserer Laufveranstaltung gemachten Fotos und Filmaufnahmen dürfen ohne Vergütungsansprüche im TV, Internet, eigenen Werbemitteln, Magazinen und Büchern verwendet werden.
  • Treueprogramm Swiss Runners: Wir sind berechtigt, im Rahmen des Treueprogramms mittels eines automatisierten Adressabgleichs zu ermitteln, an wie vielen Veranstaltungen von Mitgliedern des Vereins Swiss Runners Sie in einem Kalenderjahr teilgenommen haben. Die dabei gewonnenen Daten werden ausschliesslich für die Durchführung des Treueprogramms (Ermittlung der Anzahl der Teilnahmen, Versand eines Gutscheins) verwendet. Sollten Sie nicht an dem Treueprogramm teilnehmen wollen, dann können Sie uns dies schriftlich mitteilen.

8. Allg. Organisation

  • Organisator des Swiss Snow Walk & Run Arosa ist der Swiss Walking Verein mit Sitz in Arosa.
  • Änderungen des Veranstalters für das Laufreglement, etc. bleiben jederzeit vorbehalten.

9. Preise & Siegerehrung

Beim Swiss Snow Walk & Run werden keine Preisgelder ausbezahlt sowie es findet keine Siegerehrung statt. Jeweils die ersten drei Overallsieger (Damen und Herren) erhalten einen Freistart für den nächsten SSWR per Post zugestellt.